E- MOBILITÄT KOMMT MIT RIESIGEN SCHRITTEN

Amerikanische Automobilhersteller am Holzweg

ford-63930_960_720In den USA gibt es zwei Giganten am Automarkt – GM und Ford. Giganten mit sehr lukrativen Jahren. Milliarden wurden erwirtschaftet, trotz einigen Krisen. Eigentlich sollten alle dort zufrieden sein und sich ob der Zukunft erfreuen, wenn nicht.., ja.., was denn? Ja, wenn nicht der renommierte Economist erst feststellen würde,

„dass sich Ford und GM am Schluss unter den wandenden Toten befinden würde“

Es gib heute Automobilunternehmen oder Unternehmen mit Autos als wirtschaftliches Kapital oder zumindet der Idee daraus, die heute den Ton angeben. Diese Unternehmen nennen sich Tesla, Uber oder Waymo.

Auch wenn derzeit noch Verluste geschrieben werden, sind die Aktien dieser Unternehmen unsagbar hoch bewertet.

Vernahmen wir alle noch den kleinen Rückgang der Teslaaktien. Und dennoch ist Tesla dennoch weiterhin fast so hoch bewertet wie der ehemalige Gigant GM.

Traditionelle Hersteller müssen nun liefern.

Der Gradmesser für die Automobilhersteller ist immer der Aktienmarkt. Wenn der Markt dir mitteilenm möchte, dass du nicht mehr vorne mitzuspielen hast, spielst du auch nicht mehr vorne mit.

Ein schlechtes Kurs/Gewinn-Verhältnis ist die Art und Weise, wie die Aktienmärkte dir sagen, dass deine Zeit abgelaufen ist

Hatten wir vor einigen Jahren fast keine Elektroautomobile, haben wir zumidnest derzeit sage und schreibe in Etwa ein Prozent Marktanteil. Und dies wahrscheinlich lediglich aufgrund der Förderungen und sehr günstigen Stromladevariablen.

Laut einer aktuellen Studie von Electric Vehicle Outlook 2017 von Bloomberg New Energy Finance werden folgende Ereignisse mit an Sichereheit grenzender Wahrscheinlichkeit eintreten:

1. Electric vehicles take majority share of new car sales

We estimate that EVs will account for 54% of new car sales by 2040, not 35% as previously forecast.

2. Tumbling battery prices to drive EV growth

The real take-off for EVs will happen in the second half of the 2020s due to plunging lithium-ion battery prices, which are set to fall by more than 70% by 2030.

3. Oil displacement ramps up

By 2040, EVs will displace 8 million barrels of transport fuel per day, and add 5% to global electricity consumption.

industriehafen-2432483_960_720.jpg

Nimmt man die derzeitigen Statements einiger großer Automobilhersteller und schaut sich den sich so in einem hohen Maße rasch bewegenden Markt genauer an, erkennt man die Vorboten sehr einfach.

Volvo wird seinen Auftritt ab 2019 komplett umkrempeln, VW und BMW rüsten sehr stark gegen den amerikanischen Vorreiter Tesla auf und China gibt gesellschaftspolitische Hausaufgaben an die Automobilwelt auf. Volvo ist als Teil des chinesischen Konzerns Geely quasi schon per chinesischem Gesetz zur Förderung der Elektromobilität verpflichtet.

Weiterhin fallen die Preise für Akkumulatoren derzeit weiter, Ladezeiten werden stark verringert und die Ladestationen werden immer mehr. In Anbetracht dessen wird nach und nach die Infrastruktur im öffentlichen Raum adaptiert. Manche Städte, selbst große und bekannte Autobauerstädte wie Stuttgart verbannen Dieselagreggate – ganz bestimmt bald komplett.

FAZIT:

Elektromobilität ist unaufhaltsam – Realität ist Zukunft und Zukunft wird Realität. Stetiger Wandel der Paradigmen passiert genau jetzt und heute und auch morgen. Sei auch du dabei.

Teilen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.