GROßE SCHAU AUF DER IAA

Autohersteller bieten laut VCD lediglich eine große Autoshow mitten im Abgasskandal

Verkehrsclub Deutschland
Verkehrsclub Deutschland

Die Autoindustrie bringe laut VCD auch zwei Jahre nach dem Dieselgate weiterhin Diesel auf den Markt, die mit hohen Stickoxid-Ausstoß die Grenzwerte überschreiten. Die direkteintpritzenden Benziner ohne Partikelfilter seien das nächste Problem der Autoindustrie.

Die deutsche Autoindustrie habe auch zwei Jahre nach Bekanntwerden des Abgasskandals keine Lehren für den Umwelt- und Gesundheitsschutz gezogen.

Viele Neufahrzeuge  sind wahre Dreckschleudern: Neue Euro-6 Diesel überschreiten den geltenden Stickoxid-Grenzwert auf der Straße oft um ein Vielfaches. Auf der IAA präsentiert die Autoindustrie der Öffentlichkeit eine glänzende Zukunftswelt mit autonomen Autos , die welche angeblich sauber sind und unfallfrei fahren. Damit würden die Hersteller von den Fakten ablenken: In den nächsten 12 Monaten kämen kaum echte Neufahrzeuge auf den Markt – fast alles, was als neu verkauft wird, beruhe auf alten Typzulassungen, die Abgaswerte würden noch nach alten und unrealistischen Labortests gemessen

sagt Gerd Lottsiepen, verkehrspolitischer Sprecher des ökologischen Verkehrsclub VCD.

Auch beim Benziner gäbe es Probleme: Denn die neuen Benzin-Pkw mit Direkteinspritzung hätten nach wie vor keine Partikelfilter und stießen deshalb ultrafeinen und besonders gesundheitsschädigenden Feinstaub aus. In einem Jahr trete ein neuer Grenzwert für alle Neuzulassungen in Kraft. Dann würden fast alle Direkteinspritzer einen Partikelfilter haben. Die heute angebotenen werden dann Ladenhüter. Volkswagen präsentiert auf der IAA den neuen Polo – entgegen früherer Ankündigungen ohne Filter.

„Wir sind gespannt, für wie viel Pkw auf der IAA der Verbrauchswert nach dem neuen Meßzyklus WLTP angegeben wird“, sagt Lottsiepen. Das Motto der IAA „Zukunft erleben“ findet Lottsiepen angesichts ungelöster Probleme „hochtrabend“.

Gerd Lottsiepen steht euch während der Pressetage für Interviews direkt unter der Mobilfunknummr +49 – 171 – 8824449 auf der IAA zur Verfügung.

Teilen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.