Hondas Elektrofahrzeug-Studie Urban EV Concept

Hondas Elektrofahrzeug-Studie Urban EV Concept feiert auf der IAA 2017 in Frankfurt Premiere. Das Design des Urban EV Concept präsentiert sich schlicht und modern mit sportlichem Charakter und bietet Platz für vier Insassen.

Die Armaturentafel im Cockpit verfügt über eine großflächige Anzeige, die sich bis hinter die Konsole und in die Türen erstreckt und Informationen zum Fahrzeug und Batteriestatus ausgibt. Die verlängerten Türbildschirme dienen derweil als Seitenspiegel, die über integrierte Digitalkamera-Displays verfügen.

Die Verbindung von Mobilität und Alltagsleben übernimmt der integrierte, weiterentwickelte Honda Automated Network Assistant (HANA). Er fungiert als persönliches „Concierge“-System, das aus den Handlungen des Fahrers lernt und darauf basierend neue Vorschläge und Empfehlungen zur Verfügung stellt.

Beim Honda Urban EV Concept handelt es sich um eine Fahrzeugstudie.

@ 2017 HONDA MOTOR EUROPE LTD

Insgesamt verkübdet HONDA die Elektrifizierung aller neuen Modelle für den Markt in Europa. Takahiro Hachigo, Präsident und CEO der Honda Motor Co. Ltd. enthüllte mit diesen Worten Hondas neues Elektrofahrzeug, das Honda Urban EV Concept.

„Dies ist keine Vision einer weit entfernten Zukunft, ein Serienmodell dieses Fahrzeugs wird bereits im Jahr 2019 in Europa erhältlich sein. Hier in Europa sehen wir, dass die Entwicklung in Richtung Elektrifizierung schneller voranschreitet als in anderen Regionen“

Damit bestätigt Takahiro Hachigo die Markteinführung innerhalb der nächsten zwei Jahre.

@ 2017 HONDA MOTOR EUROPE LTD

Das Honda Urban EV Concept baut auf einer komplett neuen Plattform auf und zeigt innovative Technologie in einem modernen und schlichten Design. Das Honda-Logo des Concept Cars ist blau beleuchtet und bietet einen Ausblick auf ein Designmerkmal der künftigen Elektrofahrzeuge der Marke.

Honda hat sich das globale Ziel gesetzt, bis 2030 zwei Drittel aller verkauften Neufahrzeuge der Marke mit einem elektrifizierten Antrieb auszustatten. In Europa soll dieses Ziel bereits 2025 erreicht werden. Hachigo fügte noch hinzu, dass Europa damit die angemessene Bühne für die weltweite Premiere des „Next Step“ der „Electric Vision“-Strategie von Honda ist.

Philip Ross, Senior Vice President von Honda Motor Europe, präsentierte den neuen CR-V Hybrid-Prototype. „Dieses Fahrzeug wird der erste Hybrid-SUV von Honda in Europa sein, der ab 2018 erhältlich ist“, so Ross.

Der Hybridantrieb des CR-V bietet hohe Effizienz und geschmeidige Kraftentfaltung. Das i-MMD (Intelligent Multi-Mode Drive) Hybridsystem kommt ohne ein konventionelles Getriebe aus und verfügt stattdessen über eine einzelne feste Fahrstufe, die eine direkte Verbindung zwischen beweglichen Komponenten herstellt, um so eine reibungslose Drehmomentübertragung innerhalb des Systems zu ermöglichen.

Darüber hinaus stellte Ross das neue Power Manager Concept von Honda vor, ein voll integriertes Energieübertragungssystem, welches in der Lage ist, die Energiezufuhr zwischen Stromnetz, privaten Haushalten und Elektrofahrzeugen zu steuern sowie erneuerbare Energie-Ressourcen wie Solarzellen zu nutzen.

„Bei Bedarf kann der Power Manager Energie aus der Batterie des Elektrofahrzeugs ziehen, um das Haus zu versorgen und so den Verbrauch aus dem Stromnetz zu reduzieren“, so Ross. „Das System lässt es sogar zu, die im Elektrofahrzeug gespeicherte Energie an das Netz zurückzuführen und so eine zusätzliche Einnahmequelle für die Eigentümer zu schaffen.“

Honda nimmt an einem Pilotprojekt in Westfrankreich teil, welches das Ziel hat, bis 2019 ein großes regionales, intelligentes Stromnetz zu errichten (Smart Grid).

Teilen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.