CUPRA e-Racer mit bis zu 680 PS

Erst vor wenigen Wochen wurde die neu gegründete Marke CUPRA in Barcelona offiziell eingeführt. Nun bietet der 88. Genfer Autosalon (8. bis 18. März) die ideale Bühne für die erstmalige Präsentation vor der Weltöffentlichkeit. Die neue Sportmarke des spanischen Automobilherstellers wird bei einer der wichtigsten Automobilmessen der Welt neben SEAT mit einem eigenen Stand vertreten sein.

Und wie es sich für eine Sportmarke gehört, wird CUPRA in Zukunft nicht nur auf öffentlichen Straßen, sondern auch im Rennsport aktiv sein: Alle Zuständigkeiten und Aufgabenbereiche, die derzeit von SEAT Sport verwaltet werden, gehen ab sofort auf CUPRA über. CUPRA wird das Engagement in der Motorsportwelt fortsetzen, das SEAT in den vergangenen 40 Jahren gezeigt hat, ist sich aber gleichzeitig bewusst, dass alternative Antriebssysteme die Zukunft des Rennsports sein werden. CUPRA hat sich daher zum Ziel gesetzt, als Vorreiter den Weg für eine Veränderung in Richtung eines sauberen und effizienten Rennsports zu ebnen.

Der e-Racer von CUPRA hat einen 100-prozentigen Elektroantrieb
Mit Blick auf dieses Vorhaben wird der CUPRA e-Racer eine besonders wichtige Rolle auf dem CUPRA Stand in Genf spielen. Seit 2014 setzt SEAT mit dem Leon Cup Racer Maßstäbe in der TCR International Series, ganz zu schweigen davon, dass SEAT Sport alle Modelle des Volkswagen Konzerns produziert, die auf regionaler oder internationaler Ebene an den TCR-Veranstaltungen teilnehmen (Audi RS3 LMS und Volkswagen Golf GTI TCR).

Copyright: CUPRA e-Racer

Der e-Racer von CUPRA hat einen 100-prozentigen Elektroantrieb und basiert auf dem Cup Racer mit Benzinantrieb. Er ist nicht nur sauberer und umweltfreundlicher, sondern auch viel leiser und übertrifft mit seiner eindrucksvollen Leistungsstärke sogar herkömmliche Rennwagen. Darüber hinaus kann er noch viele andere Vorteile aufweisen: Zum einen ist ein Elektromotor relativ einfach konstruiert, fordert weniger Wartungsaufwand und ist vor allem effizienter, da er fast die gesamte bereitgestellte Energie nutzt, während ein Verbrennungsmotor im besten Fall nur 30 Prozent seiner Kraftstoffenergie verwertet.

Außerdem wird beim Bremsen und Verlangsamen die kinetische Energie durch die Elektromotoren wieder zurück in elektrische Energie verwandelt. Und als ob das alles nicht genug wäre, ist auch die Beschleunigung besser, da bei einem Elektrofahrzeug das maximale Drehmoment unmittelbar verfügbar ist, sobald das Gaspedal gedrückt wird. Für die maximale Leistung ist es nicht mehr nötig, eine bestimmte Anzahl an Umdrehungen pro Minute zu erreichen. Aus eben diesem Grund ist ein Getriebe nicht mehr erforderlich.

Der CUPRA e-Racer ist ein echter Rennwagen mit einer Dauerleistung von 300 kW (408 PS) und einer Spitzenleistung von bis zu 500 kW (680 PS). Er verfügt über nur einen Gang, Torque vectoring und Hinterradantrieb. Das Fahrzeug verwendet drei Kameras anstelle der traditionellen Rückspiegel – das Display befindet sich im Armaturenbrett. Der CUPRA e-Racer erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 270 km/h. Er beschleunigt in nur 3,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h und in 8,2 Sekunden von 0 auf 200 km/h.

Er ist darauf ausgerichtet, die Leistung eines Modells mit konventionellem Antrieb zu übertreffen, um die technischen Fähigkeiten von CUPRA auf allen Ebenen zu zeigen.

2018 wird der CUPRA e-Racer bei speziell ausgewählten Veranstaltungen vorgeführt und ab 2019 ist ein Wettbewerb für Tourenwagen mit reinem Elektroantrieb geplant. Das Format, die Renndauer und die Art, wie Fahrer, Teams und Fans diese Rennen erleben, werden völlig anders sein: viel aktiver, unglaublich dynamisch, intensiv und aufregend.

Die Neuinterpretation von Sportlichkeit und Individualität
CUPRA ist eine besondere Marke und dafür prädestiniert, Autoliebhaber auf der ganzen Welt zu begeistern, die sich mit den Werten identifizieren, für welche die neue Marke steht: Einzigartigkeit, Eleganz und Leistung. Die Modelle von CUPRA werden sich durch die gewohnte Sportlichkeit und Vielseitigkeit auszeichnen und ebenso schnell, komfortabel und alltagstauglich sein, gleichzeitig aber mit mehr Eleganz und Raffinesse punkten. CUPRA ist die Neuinterpretation zeitgemäßer Sportlichkeit und Individualität.

Ein weiteres Highlight des CUPRA Stands wird der CUPRA Ateca sein, der in Genf seinen ersten öffentlichen Auftritt hat. Der CUPRA Ateca ist ein SUV, der den Beginn einer neuen Ära einläutet und sich perfekt für die Einführung der neuen Marke eignet. Es ist ein einzigartiges Modell in seinem Segment, das bisher Premium-Marken vorbehalten war.

Teilen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.