PRAXISTEST NIU NGT

Praxistest NIU N GT

Smarte E – Scooter sind zumeist teuer in der Anschaffung, haben sehr begrenzte Reichweiten und sind somit nicht als Alternative zum klassischen Roller anzusehen. NIU hat einen Roller erschaffen, welcher sich mit drei einzigartigen Fahrmodi (SPORT, DYNAMIC und E-SAVE) bewegen lässt . Damit soll laut Hersteller schneller und weiter gefahren werden. Eines vorweg: es stimmt!

Endlich, er ist da. Der NIU NGT ermöglicht eine maximale Geschwindigkeit von 70 km/h, bei einer max. Reichweite von bis zu 100 km.

e-motion.live durfte ein verlängerte Wochenende mit dem NIU NGT ausfahren und den Roller seinem Praxistest unterziehen.

Der Geschäftsführer von Vertivcal – Herr Hanno Voglsam stellte uns das Fahrzeug bereitwillig zur Verfügung. Nach einer sehr kurzen Einweisung ging unser Praxistest los.

Auf den ersten Blick erscheint einem die sehr klare Designsprache – angefangen beim LED – Frontscheinwerfer bis hin zum kleinsten Detail wie dem bunten Display. NIU ist mehrfach beim begehrten Red Dot Award ausgezeichnet worden- zu Recht!

Dies sind einzigartige Erkennungsmerkmale von NIU – generell. Modern und zeitlos zeichnen sich sämtliche NIU Fahrzeuge im direkten Vergleich zum Mitbewerb aus.

Unterschiedliche Farben am Display zeigen die verschiedenen Fahrmodi, Geschwindigkeiten und Messwerte an, um ein möglichst klares Bild über den Zustand des Scooters zu verschaffen. Selbst eine Handyhalterung inkl. USB Ladebuchse ist vorhaben. So sind kurze Stops und die Zuhilfenahme von Google Maps eine prima Sache.

Flüsterleises Bosch Antriebskonzept

Ausgestattet ist der NGT mit einem bürstenlosen 3 kW 60 Volt DC BOSCH Nabenmotor. NIUs eigene FOC (feldorientierte Vektorsteuerung) verwaltet den Motor dynamisch, um gleichmäßige Beschleunigung und ein völlig neu entwickeltes und somit einzigartiges Fahrerlebnis zu gewährleisten. Drei verschiedene Fahrmodi passen die Leistung perfekt an die eigenen Bedürfnisse anzupassen.

Sport – Maximale Geschwindigkeit

Dynamic – Perfekt für den Alltag

E-Save – höhere Reichweite, höhere Effizienz

Der NIU NGT ist mit zwei sensationell starken 60V x 35 Ah und entnehmbaren High-Performance Lithium-Ionen Akkus ausgestattet, welche eine Reichweite von bis zu 100 km sowie eine Geschwindigkeit von 70km / h ermöglichen, abhängig von Fahrmodus sowie dem Terrain. Im Praxistest schafften wir einmalig sogar auf freier Landstraße 81 km/ h laut Anzeige.

Reichweitenangst ist damit hinfällig, da der Durchschnittsfahrer maximal 40 KM am Tag zurücklegt.

Der NIU NGT lässt sich problemlos durch verwinkelte Straßen der Stadt fahren oder mit Leichtigkeit über langgezogene Boulevards cruisen. Im SPORT-Modus erreicht der NGT eine Spitzengeschwindigkeit von 70 km/h, was urbanes Fahren schneller als je zuvor macht.Die Akkus verfügen über eine LED – Ladestandsanzeige und haben jeweils ein Gewicht von ca. 11 kg. Damit sind diese problemlos zu transportieren. Mit im Lieferumfang sind 2 Ladegeräte. Somit können beide Akkus zeitgleich in ungefähr 3,5 Stunden aufgeladen werden – auch direkt am Fahrzeug selbst. Leider taugt der Kofferaum dann nicht für die Aufbewahrung eines Helmes.Ein Akku sitzt unter der Sitzbank, der andere unter dem Fußbrett.

Im SPORT-Modus erreicht der NGT eine Spitzengeschwindigkeit von 70 km/h, was urbanes Fahren schneller als je zuvor macht.

Die Akkus verfügen über eine LED – Ladestandsanzeige und haben jeweils ein Gewicht von ca. 11 kg. Damit sind diese problemlos zu transportieren.

Mit im Lieferumfang sind 2 Ladegeräte. Somit können beide Akkus zeitgleich in ungefähr 3,5 Stunden aufgeladen werden – auch direkt am Fahrzeug selbst. Leider taugt der Kofferaum dann nicht für die Aufbewahrung eines Helmes.

Ein Akku sitzt unter der Sitzbank, der andere unter dem Fußbrett.

Im SPORT-Modus erreicht der NIU NGT eine Spitzengeschwindigkeit von 70 km/h, was urbanes Fahren schneller als je zuvor macht.

Die Akkus verfügen über eine LED – Ladestandsanzeige und haben jeweils ein Gewicht von ca. 11 Kilogramm. Damit sind diese problemlos zu transportieren. En Akku sitzt unter der Sitzbank, der andere unterm Fußbrett.

Mit im Lieferumfang sind 2 Ladegeräte. Somit können beide Akkus zeitgleich in ungefähr 3,5 Stunden aufgeladen werden – auch direkt am Fahrzeug selbst. Leider taugt der Kofferaum dann nicht für die Aufbewahrung eines Helmes.

Aber wer will diesen Scooter schon stehenlassen?

Das integrierte BMS (Batteriemanagementsystem) schützt die Akkus umfassend. Überspannungs-, Überladungs-, Tiefenentladungs- & Überhitzungsschutz sind nur einige der standardmäßigen Schutzmechanismen.

Unsere Fahrten waren allesamt êrwartungsgemäß leise. An den Straßenkreuzungen wurden wir beäugt von anderen Verkehrsteilnehmern, da wir keinerlei Motoren – als auch Auspuffkrach verursachten. Dennoch kam bei den Anfahrten das Drehmoment von ca. 100 NW zutage, was einige andere Motorradfahrer sicher verwunderte. Selbst der Spurt die Treisterstraße in Wien hoch wurde so zum Kinderspiel mikt dem NIU NGT

Fahrgefühl

Lautlos und entspannt schwimmt man im Stadtverkehr mit. Der Gashebel ist etwas leichtgängig, so dass die Dosierung beim Beschleunigen anfangs gewöhnungsbedürftig scheint

Mit 115 Kilo Gesamtgewicht liegt der Roller satt auf der Straße. Per Knopfdruck kann man einen Tempomaten aktivieren, der die Geschwindigkeit hält. Damit wird das cruisen sehr leichtgängig und angenehm.

Als sehr agiler E- Scooter schaffte s der NIU NGT, präzise Kurvenfahrten zu ermöglichen. Das Voll-LED-Lichtsystem sorgt in den Dämmerstunden für eine sehr präzise Ausleuchtung.

Die Sicherheit ist allgemein sehr vorbildlich. Das CBS Bremssystem teilt die Bremskraft, bei einer Notbremsung zwischen den vorderen und hinteren Scheibenbremsen auf, reduziert so den Bremsweg, was sicheres Bremsen bei höheren Geschwindigkeiten garantiert.

Beim Verzögern – auch in zwei wirklich zu tätigenden „Nothalts“ erwiesen sich die Scheibenbremsen als sehr zuverlässige Partner.

Das Fahrzeug verlor niemals die Spur, auch nicht in Favoriten innerhalb einer Bimspur. Die Dämpferabsorption erwies sich als sportlich- etwaige Schlaglöcher wurden weitesgehend ohne größere Probleme ausgeglichen.

Da der NIU NGT keinen Windschutz hat, wurden Fahrten jenseits der 60 KM / h auf Landstraßen durch den Helm mit offenem Visier etwas anstrengend und sehr laut. Als sehr schwerer und großer Fahrer bemerkte ich dort auch einige ungeschützte Körperpartien. Unser Nachwuchs war kaum mehr vom Roller zu trennen. Natürlich sind die Kinder NICHT gefahren!

SmartScooter in Echtzeit

Die smarte Connectivity bei NIU ist unglaublich. Verbunden mit deinem Smartphone kommuniziert der Roller via Mobilfunk mit der NIU Cloud. Dort sind sämtliche Fahrzeugdaten wie Streckenverlauf, Stromversorgung oder Fahrzeug Diagnose abrufbar  – auch Diebstahl sowie der aktuelle Standort des Scooters wird hier gemeldet. Per OTA-Update können Softwareaktualisierung per Smartphone aufgespielt werden, ohne dafür eine Werkstatt aufsuchen zu müssen.

Wir hatten keine App, sodass der Roller leider aufgrund der fehlenden Verbindung an einer Ampel nicht mehr weiterfuhr. Ein nicht so attraktives Erlebnis.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: