Gipfelsturm für die E-Mobilität: Volkswagen peilt Rekord am Tianmen an

Gipfelsturm für die E-Mobilität: Volkswagen peilt Rekord am Tianmen an

29. August 2019 0 Von emotiondotlive

Rekordversuch mit ID.R soll Leistungsfähigkeit des Elektroantriebs demonstrieren→

0,906 Kilometer, 99 Kurven, ein Ziel: eine weitere wegweisende Bestmarke mit dem Volkswagen ID.R. Am Montag, den 02. September wird Volkswagen am Tianmen Mountain in China die Elektromobilität an dem mythischen Berg sprichwörtlich auf die Spitze treiben. Die atemberaubende Big Gate Road nahe Zhangjiajie zählt zu den spektakulärsten Straßen der Welt. Im wichtigen Wachstumsmarkt China wird der ID.R damit als erster Vertreter der rein elektrisch angetriebenen ID. Familie auf den Straßen im Reich der Mitte unterwegs sein.

„Mit drei unfassbaren Rekorden in nur 14 Monaten hat Volkswagen mit dem ID.R wahre Leidenschaft für die Elektromobilität und ihre große Leistungsfähigkeit unter Beweis gestellt“, so Dr. Stephan Wöllenstein, Mitglied des Markenvorstands Volkswagen Pkw und CEO der Marke Volkswagen Pkw für China. „Dass Volkswagen mit dem ID.R an einem solch aufsehenerregenden Ort einen E-Rekord anpeilt, unterstreicht den Stellenwert der Elektromobilitäts-Strategie in China und auch weltweit. Wir hoffen, dass der Tianmen dank der ‚China Challenge‘ zu dem Ort wird, an dem Elektrofahrzeuge künftig immer wieder neue Maßstäbe setzen werden.“

Echte Pionierarbeit: Rekordversuch mit vielen Unbekannten

So viel steht schon vor dem Rekordversuch von Romain Dumas fest: Wenn alles nach Plan läuft, wird der 41-Jährige die legendäre Tianmen Shan Big Gate Road in einem höheren Tempo hinauffahren als jeder andere Mensch vor ihm. Bisher wurden die 99 Kurven im Drift, mit SUV oder mit Sportwagen mit herkömmlichem Verbrennungsmotor in Angriff genommen – jedoch nie mit offizieller Start- und Ziellinie. Am 02. September ändert sich das: Für die Fahrt des Franzosen Dumas im ID.R werden diese wichtigen Wegmarken auch für künftige Rekordversuche notariell festgelegt.

Über die landschaftlich herausragende Bergstrecke ist aus motorsportlicher Sicht somit wenig bekannt. Volkswagen leistet mit dem Rekordversuch in China entsprechende Pionierarbeit. „Die Rekordfahrt am Tianmen Mountain ist eine besondere Herausforderung für einen Rennfahrer“, sagt Dumas, der mit dem ID.R die Allzeit-Rekorde am legendären Pikes Peak (USA) und beim ehrwürdigen Goodwood Festival of Speed (GB) sowie den Elektro-Rekord auf der berühmten Nürburgring-Nordschleife (D) hält. „Während man sich sonst mit Simulationen für beinahe jede Rennstrecke auf der Welt quasi im heimischen Wohnzimmer vorbereiten kann, existieren über diese Bergstraße kaum Informationen. Unsere Lernkurve wird am Tianmen extrem steil verlaufen und wir werden wie immer versuchen, das Maximum herauszuholen.“

Wenige Informationen, wenige Testkilometer – eine Herausforderung im XXL-Format

Das Team bereitete sich auf den Rekordversuch am Tianmen Mountain unter anderem mit einer Begehung der Strecke vor Ort vor, um die bestmögliche Konfiguration, die optimale Fahrwerksabstimmung und die Ideallinie vorab abzuschätzen. Denn die Zeit am „Himmelstor-Berg“ ist für Dumas und das Team sehr knapp, um sich auf die Rekordfahrt am 02. September vorzubereiten. Vor Ort kann die Strecke nur für wenige Stunden für den Touristenverkehr gesperrt werden, um der Mannschaft von Volkswagen Testfahrten zu ermöglichen.

„Die Fahrt des ID.R am Tianmen Mountain steht unter besonderen Vorzeichen“, so Volkswagen Motorsport-Direktor Sven Smeets. „Noch nie hat es hier einen vergleichbaren Rekordversuch gegeben. Allerdings hat unser Team große Erfahrung, mit wenig Vorbereitungszeit herausragende Ergebnisse zu erzielen. Besonders beim Allzeit-Rekord am Pikes Peak, als Romain Dumas die bis dato bestehenden Verhältnisse zwischen Verbrennungs- und Elektroantrieb auf den Kopf gestellt hat. Wir gehen die Aufgabe am Tianmen daher mit Respekt an, aber auch mit großer Vorfreude.“

Werbeanzeigen