Iridium stellt zweite Generation von Elektro-Reisemobilen vor

Iridium stellt zweite Generation von Elektro-Reisemobilen vor

2. September 2019 0 Von emotiondotlive
  • Neues Modell mit 108kWh Kapazität für mehr als 400 Kilometer Reichweite auf Caravan Salon Düsseldorf vorgestellt
  • Messepreise ab 159.900 Euro
  • Mooveo päsentiert neuen Van 60EB: 6-Meter-Kastenwagen mit Einzelbetten
  • Bela stellt vollwertig ausgestattetes Städtereisemobil für zwei Personen zum Preis von 39.990 Euro vor

Mehr Leistung, mehr Reichweite, aber ein niedrigerer Einstiegspreis. Das sind die wesentlichen Eckpunkte der Iridium Elektro-Wohnmobile, die ab heute auf dem Caravan Salon in Düsseldorf vorgestellt werden. Erst vor acht Monaten hatte die erste Generation der Iridium Wohnmobile auf der Reisemesse CMT in Stuttgart Weltpremiere gefeiert. „Vor allem dank einer neuen Batterietechnologie mit wesentlich höherer Energiedichte können Reisemobilisten jetzt ohne nachzuladen mehr als 30 Prozent weiter fahren, nämlich mindestens 400 Kilometer“, sagt Thomas Gräter. Er ist Geschäftsführer der WOF GmbH. Das Unternehmen ist auf den Vertrieb von Wohnmobilen unterschiedlicher Marken spezialisiert und hat mit Iridium die erste Wohnmobilmarke entwickelt, die ausschließlich Elektro-Reisemobile anbietet. Neben Iridium präsentiert WOF in Düsseldorf vom 31. August bis 8. September 2019 in Halle 12 am Stand B66 auch Neuheiten der Marken Mooveo und Bela.

sponsored content

Komplettpreispakete mit Vollausstattung bei Neuheiten von Mooveo und Bela

Wesentliche Neuvorstellung bei Mooveo ist der Van 60 EB. „Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen 6-Meter-Kastenwagen mit Einzelbetten“, erläutert Gräter. Mooveo ist eine Marke der französischen Pilote Gruppe, deren Fahrzeuge WOF in Deutschland seit 3 Jahren exklusiv vertreibt, und dabei seit einem Jahr auch „Mr. Van“ Martin Heinen unter Vertrag genommen hat. „Im Unterschied zu anderen Händlern und Herstellern bieten wir alle von uns vertriebenen Fahrzeuge immer mit einem Komplettpreispaket mit Vollausstattung an“, fügt Gräter hinzu.

Das gelte auch für den Bela Trendy, die Bela-Neuheit des Modelljahrs 2020. Diesen gibt es jetzt auch mit Garage. Das Fahrzeug wurde im Detail überarbeitet und verfügt jetzt über mehr Stauraum. „Es gibt einen Trend zu Städtereisen mit kleineren Fahrzeugen und Bela hat konsequente Lösungen dafür entwickelt“, so Gräter. „Der Bela Trendy passt mit 5,15 Meter Länge zwar auf einen normalen Parkplatz, ist aber ein mit Bad und Küche vollwertig ausgestattetes Wohnmobil für zwei Personen.“ Der Preis für ein Modell mit Euro 6 D temp Dieselmotor beträgt 39.990 Euro.

Welche Batteriestärke brauche ich? Iridium-Kunden können selbst entscheiden

Mit der zweiten Generation seiner Elektro-Wohnmobile überlässt es Iridium seinen Kunden zu entscheiden, welche Leistung Motor und Batterie haben. „Wir bieten unterschiedlich starke Motor- und Batterie-Varianten an, weil es bei Elektro-Fahrzeugen mehr als bei konventionellen Diesel-Antrieben auf den Einsatzzweck ankommt, welche Variante die beste ist“, erläutert Gräter. „Man kann aufgrund der relativ hohen Batteriekosten mit der richtigen Wahl von Batterie und Motor in der Anschaffung deutlich sparen.“ Für bestimmte Anwendungen könne die Basisvariante mit einer Batteriekapazität von 86 kWh, die für mindestens 300 Kilometer Reichweite sorgt, ausreichen. „Denn bei E-Fahrzeugen tankt man nicht wie beim Diesel erst, wenn der Tank restlos leer ist, sondern immer, wenn man an einer der immer zahlreicher werdenden Ladestationen parkt.“ Die Basisvariante wird in Düsseldorf zu einem Messepreis von 159.900 Euro angeboten.

Die Alternative hat eine Batteriekapazität von 108 kWh und wiegt nur 35 Kilo mehr. „Das Geheimnis ist, dass wir als einer der ersten Anwender eine neue Technologie nutzen, die eine Energiedichte von 170 Wh/kg aufweist.“ Bei der vorherigen Generation liegt dieser Wert bei 120. Bei beiden Batterietypen handelt es sich um Lithium-Eisenphosphat-Batterien mit keramischen Separatoren, die ohne Kobalt und Nickel auskommen. Diese Batterien zählen aktuell zu den sichersten, leistungsfähigsten und nachhaltigsten Stromspeichern weltweit. Die Iridium-Ladeanschlüsse decken alle derzeit angebotenen Lademöglichkeiten ab: vom konventionellen Haushaltsstrom mit 3,6 kW über Wallboxen mit 11 und 22 kW (dem kommenden Standard an Wohnmobilplätzen) bis zur Schnell-Ladung mit dem CCS-Stecker bei derzeit 50 kW.

Der Iridium-Partner für den Antriebsstrang, das schwäbische Unternehmen EFA-S, kann neben verschiedenen Batteriegrößen auch verschiedene Synchron-Motoren in die Wohnmobile einbauen. Sie haben entweder ein Drehmoment von 650 Nm bei einer Leistung von 105 kW (143 PS) oder ein Drehmoment von 730 Nm bei einer Leistung von 140 kW (190 PS).

Die Wahl haben Iridium-Kunden schließlich auch beim Gesamtgewicht der Fahrzeuge, das darüber entscheidet, wie viel Nutzlast das Wohnmobil hat und welchen Führerschein die Fahrer besitzen müssen. Hier bietet Iridium drei Varianten an: 4.000, 4.250 oder 4.800 Kilogramm. Mit der 4.250-Kilo-Variante zielt Iridium auf die Möglichkeit, die der deutsche Gesetzgeber für Führer von E-Fahrzeugen bis zu diesem Gewicht plant: sie sollen solche Fahrzeuge künftig auch mit einem neuen Führerschein der Klasse B steuern dürfen. Bei konventionellen Motoren soll der B-Führerschein auf 3,5 Tonnen beschränkt bleiben.

Schließlich bemerkt Gräter: “Wir werden die Produktion der Iridium-Wohnmobile mit einer limitierten Edition von 30 Fahrzeugen starten, die ab sofort in Düsseldorf am Iridium-Stand bestellt werden können.“

Über WOF und Iridium: Die WOF GmbH mit Sitz im baden-württembergischen Weilheim an der Teck vertreibt seit 2012 Reisemobile unterschiedlicher Marken. Mit der Marke Iridium konzentriert sich das Unternehmen ausschließlich auf die Entwicklung und Vermarktung von Elektro-Wohnmobilen. Weiterhin sind die schwäbischen Vertriebsspezialisten auch Importeur der Marke Mooveo für Deutschland und Österreich. Diese von der französischen Pilote-Gruppe hergestellten Wohnmobile und Camper Vans sind derzeit bei rund 20 Vertragshändlern zu kaufen, die auch den Service für diese Fahrzeuge übernehmen. Eine weitere Marke ist Bela. Mehr Informationen unter www.iridium-wohnmobile.de und www.wof-wohnmobile.de

Fotocredits: Iridium stellt auf dem Düsseldorfer Caravan Salon die zweite Generation seiner Elektro-Wohnmobile mit einer um mehr als 30 Prozent höheren Reichweite vor.

sponsored content
sponsored by Saxolady