Traiskirchen am Weg zur Sonnenstadt

Traiskirchen am Weg zur Sonnenstadt

19. September 2019 0 Von emotiondotlive

Lichtkuppeln Sadler setzt einen mächtigen Schritt.

Dass Klimaschutz und der durchgestezte Klimanotstand in Traiskirchen nicht nur ein Wording an sich, sondern direkte umgesetzte Taten nach sich bringt, zeigt ein Paradebeispiel von einem Traditionsunternemen aus Traiskirchen: SADLER – LICHTKUPPELN

338 neue Photovoltaik-Module sind auf den Dächern unseres Traditionsunternehmens SADLER – LICHTKUPPELN in Betrieb genommen. Die Jahresabschätzung von 97.500 Kilowattstunden an Stromerzeugung ist beachtlich.

Der gewonnene Ökostrom wird direkt im darunter liegenden Produktionsbetrieb verbraucht, der Überschuss wird in das öffentliche Versorgungsnetz eingespeist.
Schon in den ersten 6 Wochen wurde somit ein CO2 Emissions-Äquivalent von knapp 29 gesetzten Bäumen erreicht.

Laut Andreas Babler, dem Bürgermeister der Stadtgemeinde Traiskirchen sei neben dem Masterplan der Stadt, den dramatischen Auswirkungen der laufenden Erderhitzung und der damit einhergehenden Klimakrise die höchste Priorität einzuräumen. So seien auch die Ökologisierungsinitiativen privat geführter Unternehmen und Betriebe in Traiskirchen ein wesentlicher Bestandtteil dieser Strategie.

Andreas Babler bedanke sich ausdrücklich für das Engagement der Familie Geyer:

Danke an Daniel Geyer und seine Familie für diese Intiative. Alleine durch dieses Projekt:
50 Tonnen Co2 Einsparung im Jahr! Wieder ein Stück mehr zum Schutz unser aller Lebensgrundlage!

Mehr Informationen zur Stadtgemeinde Traiskichen sowie zur Unternehmensseite findest du hier:

Stadtgemeinde Traiskirchen

SADLER – LICHTKUPPELN

Werbeanzeigen